Schule für natürliches Lernen

Spielen ist Lernen.

Die CasaVitura misst dem Spiel grosse Bedeutung zu. Denn im Spiel lernen Kinder viel: Sie probieren aus, wiederholen, vergewissern sich, verhandeln, kooperieren, wägen ab, streiten. Spielen ist Lust und Frust. Es beinhaltet eine intensive Auseinandersetzung mit sich selbst, mit anderen, mit Dingen und mit der Umgebung. Beim Spielen schulen Kinder die Analysefähigkeit, strukturelles Denken, Raumgefühl, Kombinationsgabe, Vorstellungsvermögen, Gedächtnis, Ausdauer und Geduld.

Das bedeutet jedoch nicht, dass in der CasaVitura dem Kind Lerninhalte auf spielerische Art und Weise vermittelt werden. Viel mehr geht es darum, dem Kind Raum, Zeit und den richtigen Rahmen zu geben, damit es sich aus sich heraus entwickeln kann. Dabei berücksichtigen wir, dass jedes Kind zu einem anderen Zeitpunkt und in seinem eigenen Tempo lernt. Die Erwachsenen begleiten und unterstützen das Kind dabei, seinen Interessen zu folgen, sich in selbst gewählte Lerninhalte zu vertiefen und Kompetenzen zu erwerben, die seiner Reife entsprechen. Wir gestehen es dem Kind zu, Lösungen selbst zu finden, Konflikte selber zu lösen und Ursachen selbstständig zu ergründen.

Lernen im Austausch mit anderen

Bist du passionierte Köchin oder begnadeter Gärtner? Führst du mit viel Herzblut eine eigene Heilkräuter- oder Zirkusschule? Arbeitest du leidenschaftlich gern mit Holz? Begeisterst du dich für Orientierungslauf, Klettern oder Tai Chi?
Wenn du bereit bist, dein Fachwissen und deine Talente mit den Kindern der CasaVitura zu teilen und ihnen Einblick in deine Welt zu gewähren, dann melde dich bei uns. Wir vernetzen uns gern mit Institutionen, dem Gewerbe, Musikschulen und anderen Bildungseinrichtungen.