Leitsätze

  • Die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes werden respektiert. Das Kind darf aus seinem Grundrecht heraus über sich selbst bestimmen.
  • Kinder dürfen sich intrinsisch motiviert nach ihren individuellen Lernthemen entfalten. Dieses freie Lernen ist orientiert am Entwicklungsstand, Interesse und Tempo des Kindes; selbstgesteuert, individualisiert und ohne Leistungsvergleich.
  • Lernen geschieht lebensnah, ganzheitlich und nachhaltig. Die Lernbegleiter helfen, wo Hilfe benötigt wird und schenken Vertrauen in den Entwicklungsprozess und das Tempo jedes Kindes.
  • Die Lernlandschaft bietet die ideale Basis für die individuelle Potentialentfaltung und ganzheitliche Lernprozesse gemäss des Lebensbaumes der CasaVitura.
  • Ressourcen und individuelle Lernthemen werden reflektiert und sichtbar gemacht.
  • Kinder und Erwachsene sind gleichberechtigt. Inputs von Seiten der Kinder haben einen hohen Stellenwert und gelten als wichtige Inspiration für die CasaVitura.
  • Das Lernen geschieht altersdurchmischt.
  • Grenzen, Regeln und Rituale werden gemeinsam definiert. Kinder und Erwachsene erleben sich als Gemeinschaft, in der eigene Bedürfnisse mit denen der Anderen abgestimmt werden. Persönliche Grenzen der Anderen werden respektiert, physisch sowie psychisch.
  • Toleranz und verantwortungsbewusstes Handeln gegenüber Mitmenschen und Umwelt sind tragende Faktoren des Lernalltages.
  • Meinungsverschiedenheiten und Konflikte werden ernst genommen und nachhaltig und gewaltfrei reflektiert.
  • Vernetztes Lernen und Arbeiten mit Geschäften, Schulen, Musikschulen, Institutionen und Gewerbe etc. ist erwünscht.